Suche
  • 14.05 & 16.05.2015 - Millerntor-Stadion
  • Fußball, Kultur, Liebe in der Gegengerade
Suche Menü

Gerhard Henschel

  • Autor und Satiriker, u.a. Titanic

Teilnahme an

Seine ersten Texte veröffentlichte er in den Satire-Magazinen Kowalski und Titanic. Später folgten zahlreiche Romane, Erzählungen und kulturhistorische Sachbücher. Besonders groß: 2002 legte sich Henschel mit einer Satire mit BILD-Herausgeber Kai Diekmann an. Diekmann verlangte daraufhin 30.000 Euro Schmerzensgeld, bekam sie aber nicht. Henschel ist heute zum ersten Mal am Millerntor. Mit Sicherheit aber nicht zum letzten Mal…

Gereon Klug

  • Betreiber der Hanseplatte im Karoviertel

Teilnahme an

Er ist Tourmanager, Erfinder und war kurze Zeit auch Werbetexter. Außerdem eröffnete Gereon Klug die „Hanseplatte“ im Karoviertel. Unter dem Pseudonym Hans E. Platte schreibt er Newsletter, um seinen Plattenladen zu bewerben. Die Klammer seiner Mails (O-Ton): „Ein Humor, der sich an der Beschissenheit der Welt und den Zumutungen der Moderne abarbeitet.“ Eine Sammlung seiner Nachrichten ist unter dem Titel „Low Fidelity. Hans E. Plattes Briefe gegen den Mainstream“ erschienen. Wir freuen uns auf Auszüge daraus und auf neue Texte.

Gunter Gerlach

  • Autor von Romanen und Krimis

  • Wohnt im Karoviertel

Teilnahme an

Gunter Gerlach ist bekannt für skurrile Romane und Krimis. Der im Karoviertel lebende Autor liest bei „Fußball & Liebe“ die Geschichte „Beckenbauer zertritt kleine Tiere“, in der sich Kleinkriminelle und Fußballfans bei einem Gaunerstück zur Tarnung nach ihren Spielerlieblingen benennen sowie eine Geschichten ohne Fußball, dafür aber mit Liebe und Mördern.

Stephan A. Tölle

  • Schauspieler, u.a. Tatort, Karl-May-Festspiele

  • Guckt die FCSP-Spiele stehend auf der Gegengerade

Teilnahme an

Er spielte im Hamburg Tatort, drehte kürzlich für Dr. Klein in Stuttgart und ist demnächst als Pfarrer in einer ZDF-Komödie zu sehen. Außerdem verbrachte er vier Sommer bei den Karl May-Spielen in Bad Segeberg. Heute schlüpft Schauspieler und Gegengerade-Steher Stephan A. Tölle in die Rolle von Effenberg, Matthäus und Peter Neururer – und liest Höhepunkte aus deren Biografien. Achtung: Auch der HSV wird zum Thema.

Tina Fritsche

  • Mit-Initiatorin des Nachbarschaftstreffs Centro Sociale

  • Engagiert bei „Recht auf Stadt“

Teilnahme an

Tina Fritsche ist fester Bestandteil der St. Pauli-Familie. Die Journalistin, Dozentin und Medientrainerin ist eine der Initiatoren des Nachbarschaftstreffs Centro Sociale, engagiert sich in der „Recht auf Stadt“-Bewegung und ist Ideenlieferantin und Kräftebündlerin für zahlreiche Initiativen im Viertel. Bei „Fußball & Liebe“ liest sie aus Dominique Manottis neuestem Krimi ‚Abpfiff‘. Darin stößt der schwule Kommissar Daquin bei seinen mitunter rabiaten Ermittlungen rund um den FC Lisle-sur-Seine auf ein Dickicht aus Intrigen und Vorteilsnahme.“