Suche
  • 14.05 & 16.05.2015 - Millerntor-Stadion
  • Fußball, Kultur, Liebe in der Gegengerade
Suche Menü

Andreas Rettig

  • Geschäftsführer Deutsche Fußball Liga (DFL)

Teilnahme an

Andere Teilnehmer

Seit dem 1. Januar 2013 ist Andreas Rettig als Nachfolger von Holger Hieronymus einer von zwei Geschäftsführern der DFL, des Zusammenschlusses der Deutschen Profifußball-Clubs. Eine seiner wichtigten Aufgaben ist dabei, den Dialog zwischen Fans, Vereinen und Verbänden zu initiieren, zu begleiten und zu vermitteln.

Rainer Wulff

  • Stadionsprecher und Journalist

Teilnahme an

Andere Teilnehmer

Rainer ist DIE Stimme des Millerntors. Der dienstälteste Stadionsprecher Deutschlands verliest seit 1986 vor jedem Spiel die Mannschaftsaufstellungen des FC St. Pauli und verkündet die Spielstände und Torschützen. Dabei hat er so ziemlich jede Emotion, die einem Fußball-Fan widerfahren kann, schon einmal durchlebt. Von seinen zahlreichen Erlebnissen handelt auch „Vom Runden ins Eckige“ – sein famoses Hörbuch, das letztes Jahr erschienen ist. Für uns liest er heute Auszüge daraus.

Daniela Wurbs

  • Geschäftsführerin von Football Supporters Europe/FSE-Koordinatorin

  • Stellvertretende Vorsitzende der AFM (Abteilung Fördernde Mitglieder FC St. Pauli)

Teilnahme an

Andere Teilnehmer

Football Supporters Europe (FSE) ist ein Netzwerk von Fußballfans in Europa und offizieller Ansprechpartner der UEFA für Fanfragen. Daniela Wurbs koordiniert seit 2007 von Hamburg aus die internationale Fanarbeit mit Mitgliedern in derzeit 42 Ländern. Die Sozialpädagogin hat sich schon im Studium mit Fußballfans beschäftigt und von 2005 bis Mitte 2007 im Fanladen des FC St. Pauli gearbeitet.

Aktionsbündnis gegen Homophobie und Sexismus

  • Bündnis von Fans gegen Homophobie, Sexismus und Diskriminierung im Fußball

Teilnahme an

Andere Teilnehmer

Das Aktionsbündnis ist im Rahmen der FARE-Aktionswochen 2007 unter der Verantwortung des Fanladens St. Pauli entstanden. Der Zusammenschluss von verschiedenen Fanclubs und einzelnen Fans setzt sich für mehr Toleranz und ein respektvolleres Miteinander im Fußball ein.